Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Das Sturmtief „ Mike“ hatte in der heutigen Nacht Starkregen, Sturmböen (teilweise auch orkanartige Sturmböen), kleinkörnigen Hagel,  Blitz und Donner im Gepäck. Wir konnten eine Windgeschwindigkeit von bis zu 82 Km/h messen, vielerorts auch mehr. Dies führte zu zahlreich umgekippten Bäumen, wodurch auch mehrere Menschen Verletzt wurden. In Do-Schüren wurde ein Dach durch die starken Böen abgedeckt. Im Norden und Osten Deutschlands mussten Bahnreisende mit Verspätungen rechnen, Bäume fielen auf die Oberleitungen. Für die kommenden Tage gibt es keine Entwarnung, die Lage bleibt brisant. Und wir werden weiter über die Wetterereignisse in NRW berichten. Bitte verfolgt die Unwetterwarnungen genau. Als nächstes wird uns das Sturmtief „Niklas“ treffen, das Hauptwindfeld wird wohl N – NO liegen. Dort können Böen mit bis zu 120Km/h auftreten. Im übrigen Bundesgebiet muss dennoch mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 100 Km/h gerechnet werden. Der Wind wird in den nächsten Stunden an Fahrt aufnehmen und morgen Vormittag, evtl. mittags seinen Höhepunkt erreicht haben.