Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

12.07.10 / Quer durchs Ruhrgebiet am Rande des Level 3 - Nächtliche Überraschungen und mittägliche Unwetter Tag III

Schon in der Nacht vom 11. auf den 12.07. gegen 0:15 Uhr gab es eine überraschende Zelle im Münsterland, mit der wir nicht mehr gerechnet habe. Die Zelle war ziemlich stark, hatte zu Spitzenzeiten beachtliche Echos aufzuweisen.









Der dritte Chasingtag stand auf dem Plan. Estofex reagierte mit einem Level 3 für unsere Region + dem Nordwesten Niedersachsens. Wir wollten uns gar nicht weit weg von unserem Zuhause positionieren, allerdings gingen wir die Sache doch ein wenig taktisch unklug an. Elmar, Bastian und ich verlagerten auf die A2 Richtung Oberhausen, mussten allerdings früh erkennen, dass wir schon zu spät dran waren. Der zusätzliche Stau und stockende Verkehr machte uns das sowieso schon späte Timing zu nichte. Wir fuhren hinter Gelsenkirchen wieder von der A2 ab (die Shelfcloud war da schon fast über uns) und drehten wieder retour Richtung Dortmund. Dabei kamen wir zum Glück vorerst nicht in den Stau, sodass wir uns wieder von der Linie entfernen konnten. Hinter uns sah man schon den starken Outflow der Linie, die Bäume bogen sich bereits bedrohlich und der Staub fegte über die Autobahn. Wir wollten uns auf die A1 Richtung Ascheberg verlagern, mussten dafür kurz über die A44 gehen, da ich am Flughafen Dortmund ein paar Bilder der Front aufnehmen wollte. Kaum auf die A44 abgebogen, STAU!!! WDR Verkehrslage hatte mal wieder zu spät gemeldet, der Stau war schon längst da. Also wieder umdrehen und auf die A44 Richtung Kassel. Auch keine gute Idee, denn die Shelf hatte uns mittlerweile wieder eingeholt, bzw. das, was mal von ihr übrig war.
Nachdem wir dann doch endlich am Dortmunder Flughafen angekommen sind, fiel uns das Outflow Boundary auf, was sich mittlerweile von der Front gelöst hatte und dem System an der östlichen Flanke die Energie entzogen hat. Wir hatten nur noch ein paar Böen um 30km/h und die Strukturen der Shelfcloud waren auch dahin. Hier ein Bild von der unansehnlichen Front und den Quellungen, die sich vorlaufend auftaten und noch eine giftige Zelle bei Hamm produzierten:






Nachdem es anfing zu tröpfeln, versuchten wir an die frisch entstandene Zelle bei Hamm zu gelangen. Da diese einen Zahn zugelegt hatte, haben wir die Zelle nicht mehr erreichen können. Inzwischen kam Felix auch zu uns und schaute sich das Trauerspiel gemeinsam mit uns an. Wir fuhren dem System noch bis Ascheberg hinterher und gaben dann auf. Vorher konnte Felix bei sich zu Hause aber noch diese Aufnahmen der Front machen:



ESTOFEX

Beobachtung von Wetter,Extremwetter,Blitz,Wolken,Hagel,Sturm,Wallcloud,Unwetter,Regen,Wind. Wir sind keine Katastrophen-jäger! Meldung an Skywarn,WDR,RTL,Sat1,Pro7,RTL2,VOX,Einslive.

 

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider