Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

28.05.08 - Superzelle bei Dortmund, Wallcloud + Hagel + Sturmböen + Funnelverdacht



Unser Chasing sollte gestern eigentlich gegen 14 Uhr starten. Zumindest wollten wir ein oder 2 Stunden spotten und uns gegen 16 Uhr auf den Weg zu einem unserer CP's an der Emil-Figge-Str. an der Universität Dortmund machen. Da aber der Deckel ziemlich stark war, wollte es nicht auslösen. Gegen 17 Uhr haben ich und Elmar beschlossen, dass wir erstmal wieder getrennte Wege gehen und uns um unseren Haushalt kümmern und falls sich später was tun sollte, wir einen 2. Anlauf starten.

17:55 Uhr: Ich war gerade halbwegs mit dem Haushalt fertig, da stand mein MSN nicht still. Elmar schrieb, dass es beginnen würde auszulösen.

17:59 Uhr: Nachdem wir ein wenig gesprochen haben, habe ich mich trotzdem ins Wohnzimmer an den Fernseher setzen wollen.

18:01 Uhr: Ich kam dort aber nicht an. Elmar war plötzlich wieder am schreiben und brachte mir folgendes zu lesen: "Ich komme sofort, heftige Auslöse lt. Bonner Radar, heftige Zelle!!!"
Zunächst war ich verwundert, aber ich hab dann einen Blick auf den Balkon in Richtung Süden geworfen, der Himmel war plötzlich pechschwarz.

18:06 Uhr: Elmar kam in die Straße eingebogen, ich habe sofort meine Sachen gepackt und bin ihm entgegen gerannt. Vorher hab ich schnell ein Foto gemacht:

1

Die Show begann also doch!

18:09 Uhr: Wir bogen gerade auf den Zubringer zur B1 in Richtung A40 (Bochum, Essen...) ab, da wurde die Zelle richtig dunkel: (Bild unbearbeitet)

 2

18:10 Uhr: 30 Sekunden später haben wir den Zubringer passiert, der gelbe Niederschlagskern direkt vor uns: (Bild unbearbeitet)

3

18:13 Uhr: Wir waren gerade in Höhe des ADAC-Centers in Dortmund, genauer gesagt am Hauptfriedhof, ich blicke Richtung Süden und sehe eine verdächtige Wolkenabsenkung. Vermutlich die Wallcloud im Anfangsstadium. Elmar konnte seinen Augen ebenfalls nicht trauen:

8

18:24 Uhr: Nachdem wir leider die Ausfahrt zum Wenden verpasst haben, mussten wir einen kleinen Umweg über die Kreuzung an der Voskuhle in Dortmund-Hörde machen. Die Zeit habe ich genutzt, um Oliver anzurufen und ihm mitzuteilen, dass wir es vermutlich mit einem Wallcloud-Verdacht zu tun haben. Vermutlich handelte es sich wirklich um eine Superzelle.

28052008 18.25

Hier das Radarbild, mit freundlicher Unterstützung von Niederschlagsradar.de

.
Wir sind also gegen 18:24 Uhr auf der B236 in Richtung Schwerte aufgefahren, haben gerade den Zubringer passiert, da war die Wallcloud plötzlich direkt vor uns, stand so in der Nähe von Schwerte, vermutlich aber noch im Dortmunder Raum (DO-Berghofen):

49

22

Und nun ein paar Meter weiter:

9

Hier hab ich mal ein kleines Video zusammengeschnitten : Klick mich !!!

50

61

28052008 18.40

Hier das Radarbild, mit freundlicher Unterstützung von Niederschlagsradar.de

Auf dieser Bundestraße wäre 120km/h erlaubt gewesen. Da wir uns aber lieber vorsichtig nähern wollten, sind wir nur 70km/h gefahren und ließen uns von den unbeeindruckten Verkehrsteilnehmern überholen.

18:27 Uhr: Der Niederschlagskern kam nun von rechts auf uns zu. Da wir nicht das Risiko eingehen konnten und wollten, der Wallcloud noch näher zu kommen, haben wir uns für den Hagel entschieden. Doch zunächst gab es noch einen netten Blitz.

zu bestaunen:

li

18:28 Uhr: Wir kamen nun direkt in den Hagel hinein, Korngröße schätzungsweise bis 5cm Durchmesser, auf dem Video haben wir leider nicht alles drauf kriegen können, die Hagelkörner in dem Video haben ca. einen Durchmesser bis 3cm.

Hier das gesamte Video: Klick mich !!!

Wir sind Richtung Osten abgedreht und haben die Rückseite der Zelle am Flughafen beobachtet:

63

66

68

70

72

28052008 18.55

Hier das Radarbild, mit freundlicher Unterstützung von Niederschlagsradar.de


Wir haben uns nun damit befasst, die Zelle vorsichtig von hinten anzufahren. Dabei sind wir, damit wir nicht zu schnell heran kommen, über die Dörfer gefahren. Dabei haben wir den markanten Eisschirm der Zelle vor uns gehabt:

23

16

24

21

26

11

Wir haben noch mal mit Oliver und Fabian gesprochen, Fabian wollte in unsere Richtung kommen, aber wir mussten uns nun wieder aufmachen, damit wir dieZelle nicht verlieren. Oliver sagte wir sollen die A2 Richtung Hannover nehmen, ca. bei Beckum die Autobahn verlassen, da könnten wir gute Chancen haben, die wieder einzuholen.

Auf der A2, ca. bei Hamm-Uentrop:

30

29

13

Fabian war auf dem Weg nach Hamm, wir haben uns bei Beckum verabredet. Elmar hat derweil Fotos gemacht:

Hier mit einem kleinen Pileus:

19

Schöner Blumenkohl:

20

Leider hatte Fabian das Pech, dass sein Handyakku platt war. Also sind wir alleine weiter gefahren.

Wir sind bis kurz vor Bramsche in Niedersachsen gekommen, da beschlossen wir abzudrehen und Richtung Dortmund zurück zu fahren.

Auf dem Rückweg sahen wir noch einen zerfaserten Eisschirm einer anderen Zelle , mittlerweile war es schon gegen halb 10 abends, die Zelle lag in der Nähe von Dülmen:



Hier kann man den zerfransten Eisschirm noch besser erkennen:

15

So, zum Abschluss unseres Berichts hier noch ein paar Screenshots von der Wallcloud und dem Hagel:

Wall

28

27

Hier noch der Hagel:

Hagel

So, zu guter letzt konnten wir noch ein paar Schadensbilder aufnehmen. Wie hier ein Auto oder die abgeschlagenen Blätter von den Bäumen.

DSC00207500

75

Wir sind glücklich, dass wir das ganze ordentlich hinbekommen haben. Entschuldigt bitte die teilweise unqualifizierten Kommentare beim ersten Video, wir waren sehr nervös und voller Adrenalin, da es das erste Mal für uns war.